Donnerstag, 21. Februar 2013

...noch mehr Fotos....

Zeit, Zeit Zeit!!!
Der Tag, die Uhr, sie eilt!
Der Stunden sind zu wenig,
ach, wär der Tag doch ewig!
Gibt es doch sooo viel "To-Do"
fürs kunterbunte Känguru....

Hallihallo!

Oh, Mann, ich hab im Moment das Gefühl, ich bekomme gar nichts geschafft....meine To-Do Liste ist zu lang...

Ich wollte eigentlich was nähen...Des Sohnemanns Hosen brauchen kreative Flicken (warum haben Jungs eigentlich IMMER Löcher an den Knien???)...ich wollte ganz viel backen und kochen...usw. usw.....die Tage haben definitiv zu wenig Stunden!!!

Da ich aber nochmal was von mir hören lassen wollte, werde ich heute noch mal ein paar Fotos hierlassen zum angucken. Ich habe zwischendurch noch mal ein bisschen experimentiert. Es sind mal wieder Sommerbilder, für Aktuelles ist es mir im Moment noch zu grau (und wie war das mit der Zeit???) Aber bald gibts hoffentlich genug Grünes zum knipsen.... (juhuu)!!!

Also:
Achtung! Sommerbilder:


Sommerwiese... (ich will Sonne und Insektensummen!!!!)


Ein kleiner Versuch (ich finde das irgendwie cool..) ;-):


Meine geliebten "Flattermänner" (und eine Schwebfliege... ;-) )

...ein Designversuch...


Oh jeh, wenn ich die Fotos seh, dann krieg ich Sommer-Sehnsucht...ich will nicht mehr frieren, Schnauze voll vom Winter!! (Er kann ja ganz schön sein, mit seinem Schnee und so, aber allmählich reichts!!)


Soo, jetzt schau ich mal, was ich noch so alles von meiner To-Do Liste schaffe oder eben NICHT schaffe ;-) Aber ich gebe nicht auf! ;-)

Bis denn,

Euer Känguru

Samstag, 16. Februar 2013

Fotoexperimente

Das Känguru hat ganz viel Zeit,
für Foto-Kreativ-Arbeit.
Ein bisschen klicken, zoomen, retuschieren,
es gibt noch ganz viel zu probieren.
Ein paar Fotos es schon zeigen kann,
die Restlichen folgen dann und wann...



Hallöchen!

Da es meinem Känguru-töchterchen wieder besser geht (toi, toi, toi, dreimal klopfen auf Holz usw.), habe ich wieder ein bisschen mehr Zeit für Hobbies und Co.

Ich habe mir in den letzten Tagen die ganzen schönen Fotos von "12 von 12" angeschaut und dabei viele schöne Blogs entdecken dürfen. Ich muss ja sagen, daneben sind mir meine Fotos ein bisschen "ömmelig" vorgekommen, hatte ich doch nicht wirklich Zeit und Lust, mich wieder mit meinem uralten Photoshop anzulegen... hätte nur noch mehr graue Haare gegeben, und die brauche ich nicht wirklich.. ;-)

Also hab ich mich ein wenig umgeguckt und siehe da, ein schönes Programm gefunden und ausprobiert: Es ist kostenlos und nennt sich Photoscape. Kennengelernt habe ich es in einem sehr schönen  Blog, der da heißt: Mein schöner Blog (sehr treffend!)
Da gibt es wirklich traumhaft schöne Bloghintergründe, die man herunterladen darf. Es lohnt sich, dort mal vorbei zu schauen.

Dieses Photoscape ist toll. Echt benutzerfreundlich, und ich finde die Ergebnisse durchaus vorzeigbar. ;-) 
Ich hab einfach mal Bilder aus vorangegangenen Posts von mir genommen, und diese etwas aufgehübscht. Hat Spaß gemacht, und ging echt schnell! Heruntergeladen hab ich mir das Programm hier

Und das sind die Ergebnisse der Aufhüsch-Aktion:
Frühlingslust in "Antik!


 der kleine Fuchs "gedoppelt"


Die Nordseebilder gehen so fast als Postkarte durch.. ;-)




Und der Schwalbenschwanz vor und nach der Bearbeitung (hätte noch etwas schärfer gekonnt...)


Also mir macht das Programm jetzt schon Spaß und man kann bestimmt noch viel, viel mehr damit machen... Ich hab gerade mal 2 Stunden rumprobiert, da steckt noch Potential drin!!

Das wars von mir, ich wurschtel hier noch ein wenig herum... ;-)

Bis denn,

Euer Känguru

Dienstag, 12. Februar 2013

12 von 12 - Februar 2013

Das erste 12 von 12 vom Känguru,
die Kamera kam kaum zur Ruh.
Die Fotos flott hier reingestellt,
ich hoffe, dass es Euch gefällt!


Hallo!


Mein erstes 12 von 12:


hat mich heute sicher zur Arbeit und nach Hause gebracht (wie immer) ;-)


 mein Mittagessen


Erdnussbrioches, gebacken von Herr Känguru :-) (gabs später zum Kaffee mit Papaya-Curd, mmmh)


kleiner Imbiss für die Ninchen


" kann man die Kamera auch fressen??"


der Tröster fürs kranke Känguru-Töchterchen...


der Lesestoff von Herr Känguru, man achte auf den Titel (schön wäre es, aber Töchterchen ist ja immer noch krank...) :-(


 Zeit, den Känguru-Sohn abzuholen (brrr, kalt...)


 vom Eis erschlagene Karnevalsüberreste (treffend, finde ich)


das Beste am Cowboykostüm (findet mein Sohn), durfte leider nicht mit zur Schul-Karnevalsfeier....


 die "Verpflegung" für mein Töchterchen


abendlicher Stau mal anders...


Und jetzt gehts wieder ab zum Alltag! Danke fürs Reinschauen!
Achso, und mehr von "12 von 12" gibts hier !


Bis denn,

Euer Känguru

Montag, 11. Februar 2013

Ein Kindle - ein Buch?!

Das Känguru liest gern ein Buch
und kriegt davon fast nie genug.
Jetzt zieht ein anderes Medium ein,
ein Elektronisches wird es sein.
Ob das wohl etwas taugen mag?
Mal gucken, was es dazu sagt...


Hallo erstmal!

Vorneweg: das soll keine Werbung sein, nur eine persönliche Betrachtung!!!! Prinzipiell hätte ich auch schreiben können "Ein E-Reader - ein Buch?!" Nur hab ich nunmal so´n Kindle-Ding gekauft (übrigens die popeligste Version) und kann dementsprechend nur davon berichten.. ;-)

Ich habe schon lange überlegt, mir einen Kindle zuzulegen. Da der bei mir unter "Wünsch ich mir, ist aber nicht dringend" lief, verging noch geraume Zeit, bis ich mir letzte Woche diesen Wunsch dann doch erfüllt habe.
Warum?      Ja, warum überhaupt??

Ich bin nämlich eigentlich ein totaler Bücherfan: Das Knistern des Buchrückens, wenn man ein neues Buch das erste Mal aufschlägt, der Geruch von Papier und Druckerschwärze, das Rascheln beim umblättern...Kurzum: das ganze haptische Paket, das man bekommt, wenn man ein richtiges Buch liest, begeistert mich.
Und die Optik soll auch nicht zu kurz kommen: Das Cover eines Buches ist - meiner Meinung nach - nicht ganz unerheblich an einer Kaufentscheidung beteiligt!
UND: Ein Regal voller Bücher trägt ungemein zu einer behaglichen Wohnatmosphäre bei. Eine Wohnung ohne Bücher?? Für mich undenkbar!

Warum dann also ein E-Reader? (Die Marke ist erstmal egal)

Antwort: aus Neugierde!
Ich hab einen unheimlichen Spieltrieb entwickelt, was das Technische angeht. Mit einem Smartphone hat es angefangen. Ich, die nie ein Handy hatte (völlig überflüssig, warum sollte ich immer und überall erreichbar sein?), hab mir dann ein Smartphone andrehen lassen, als ich einfach mal so in einem Handyshop war. Ich benutze es übrigens, um immer und überall im Internet nach Infos zu suchen, weniger, um zu telefonieren. Seitdem bin ich den neuen technischen Errungenschaften verfallen... tja, so geht´s...

Also ein neues Spielzeug: ein Kindle.

Warum ein Kindle: einfach so. Hätte ich gewusst, dass man damit leider NICHT die Onleihe meiner Bibliothek benutzen kann, wär es wohl ein anderer geworden... aber im Endeffekt gehe ich ja in eine Bibliothek, um Zufallsfunde zu machen: man stöbert so lange, bis man einen tollen Buchrücken entdeckt und wenn die Geschichte dann auch noch gut klingt, supi!
Oder man nimmt zufällig ein Buch in die Hand, eher gedankenverloren, schlägt es auf und verliert sich dann in der Geschichte... das Buch muss dann unbedingt mit nach Hause, um weitergelesen zu werden.
Wer kennt das nicht?

Die Stadtbibliothek ist also alles in allem ein haptisches und optisches Vergnügen, so wie ein Buchladen (nur wäre ich schon finanziell ruiniert, wenn ich immer in einen Buchladen gehen würde, ich kann mich nämlich nicht bremsen, was Bücher angeht...). ;-)
Es ist also nicht so schlimm, dass der Kindle dieses epup-format (oder so) nicht kann.

Dafür hab ich die Gratis-ebooks für mich entdeckt! Beim großen "A" gibts ja eine Top 100 der Gratis-ebooks, da lese ich mich grade durch (auch, um mich erstmal an den Kindle zu gewöhnen)! Und manchmal frage ich mich echt, warum die Gratis sind, da sind echt richtig tolle Bücher dabei, die ich sonst nie gelesen hätte!

Eins davon: "Die grüne Fremde" von Ina Hansen. Super Buch!! Ich werde jetzt keine Rezension schreiben, das hab ich nämlich noch nie gemacht. Nur nur so viel: eine wunderschöne Geschichte über eine junge Frau, die sich verliebt... Das ist erstmal in vielen Büchern ein Thema, doch nie hatte ich das Gefühl, eine wirklich REALE Liebesgeschichte zu lesen, eben eine Geschichte, die das Leben auch so inszeniert hat. Zudem nimmt einen die Autorin wie eine gute Geschichtenerzählerin an die Hand. Im Dialog mit dem Leser wird dieser durch die Geschichte begleitet. Das hat mir wirklich gut gefallen...
Aber wie schon gesagt, ich habe noch nie eine Rezension geschrieben, das hier soll auch keine sein, macht euch einfach selbst ein Bild, wenn ihr wollt (ich hab das Buch auch nicht verlinkt, weil ich keine Verkaufswerbung machen will, ich bin einfach nur sehr begeistert von dem Buch)!

Ach so, fast vergessen: ich finde die Leseproben wirklich toll, die man sich auf den Kindle schicken lassen kann. Dadurch hab ich meinen nächsten Schmöker entdeckt, den ich mir (in wirklicher Buchform) zulegen werde (ob aus der Bücherei oder dem Buchladen weiß ich noch nicht)... also kein Büchersterben durch E-books, zumindest nicht bei mir... ;-)

Mein bisheriges Resümee: Ersetzen kann der Kindle (oder auch ein anderer E-Reader) ein Buch nicht, er ergänzt aber unsere Bibliothek ganz wunderbar mit Büchern neuer Autoren, die ihre Werke nur als E-books rausbringen!!

Ich wünsche euch allen viel Spaß mit euren Büchern, ob elektronisch oder "real" und werde mich nun auch wieder meinen anderen Hobbies widmen (momentan: kranke Kinder betüddeln, Tee kochen und Fiebersaft verteilen, es nimmt keine Ende....)

Bis denn,

Euer Känguru!


P.S.: Ich bin in meinem Leben schon gefühlte Billionenmal mit dem Gesicht in einem Buch vergraben eingeschlafen...das stelle ich mir mit einem E-Reader etwas ungemütlich vor... noch ein Pluspunkt fürs Buch... ;-)

Donnerstag, 7. Februar 2013

Ich bin dabei - Blogger schenken Lesefreude!!

Halloo!!

Diesmal ohne Reim, weil ich mal ganz schnell was Tolles kundtun möchte:

Ich bin zwar noch ein totaler Blogneuling und hab auch noch nicht viel geschrieben, geschweige denn, dass ich Leser hätte, aber diese tolle Aktion hat mich sofort begeistert:

Blogger schenken Lesefreude 2013


Worum es dabei genau geht, erfahrt ihr bei Pudelmützes Bücherwelten und bei der GeschichtenAgentin, den Initiatorinnen dieser Aktion.
Ich mache dabei begeistert mit und möchte das Buch "Glennkill" von Leonie Swann als Hardcover verlosen!
Warum gerade dieses Buch? Das könnt ihr am 23.04. hier erfahren, die Verlosung erfolgt dann am 30.04. unter allen, die dann hier Kommentare hinterlassen...

Und wenn keiner kommentiert?

Macht auch nix, dann wird es an denjenigen verschenkt, von dem ich denke, dass er mal wieder was Schönes zum lesen braucht!! ;-)

Ich hoffe aber, dass ihr mir die Gelegenheit gebt, dieses Buch zu verlosen!

UND: Ich verspreche hiermit feierlich, das Buch NICHT beim großen "A" zu kaufen, sondern beim Buchhändler um die Ecke...
Keine Kette, sondern ein süßes, kleines Buchgeschäft, wo es noch so richtig nach Büchern riecht, wo man keinen Kaffee bekommt, sondern nur Bücher! Und wo man liebevoll beraten wird (obwohl ich in diesem Fall ja schon weiß, was ich möchte)!

In diesem Sinne:

Bis denn,

Euer Känguru

Mittwoch, 6. Februar 2013

Nordseeträume...

An Urlaub hat es heut gedacht,
das Känguru, und mit Bedacht
noch schöne Fotos ausgewählt
und dann hier unten eingestellt.
Die Nordsee-Sehnsucht ist geweckt,
wenn man die Fotos hier entdeckt!

Hallo, ich mal wieder...

Die Nordsee - mein liebstes Urlaubsziel!
Gott sei Dank auch das der restlichen Kängurufamilie. Ich liebe den Salzwasserduft und das Möwengekreisch...am besten noch auf einer Insel mit Autoverbot!! Ruhe und Erholung pur, nur unterbrochen von Pferdehufgetrappel oder von Fahrradkettengerassel! Sensationell!
Ist immer noch mein Traum, dort mal zu leben, ich hab immer das Gefühl, ich komme nach Hause, wenn ich die Nordsee sehe.
Und weil ich heute in Küstenbildern versunken war (aus unserem Osterurlaub im letzten Jahr) wollte ich euch ein paar davon nicht vorenthalten. Es sind nicht viele, aber schöne (finde ich).








 Ohne weitere Worte ;-)

Bis denn,

Euer Känguru



Dienstag, 5. Februar 2013

Ein kleines Gedichtchen....

Das Känguru nimmt sich heut Zeit,
zum Blick in die Vergangenheit.
Gedichte hat es gern geschrieben
und sich damit die Zeit vertrieben.
Ein kleines wurde heut entdeckt,
das hatte lange sich versteckt......


Hallo!!

Wie oben schon geschrieben, habe ich heute in der Vergangenheit gekramt.
Das Kängurutöchterchen ist immer noch krank und hat es sich abermals auf der Couch gemütlich gemacht (wo es wieder leise Schnarchtöne von sich gibt...Faszinierend, dass so kleine Kinderchen schon so Schnarchen können, ich bin froh, wenn die Kängurukind-Nase wieder frei ist). Und so hab ich ein bisschen Zeit und möchte euch ein kleines Gedichtchen vorstellen, das ich in meiner Jugendzeit geschrieben hab.
Unvorstellbar, dass das schon so lang her sein soll (fast 17 Jahre), kommt mir vor, als hätte ich das gestern erst geschrieben...


Zwei Tauben

Eine graue Taube sitzt im Baum,
daneben sitzt - man glaubt es kaum -
eine Zweite, weiß wie Schnee,
fast tut es in den Augen weh.

Die graue Taube, eifersüchtig,
pickt die Weiße zweimal tüchtig.
Diese jammert „ Ach“ und „Weh“,
zwei Tropfen Blut im Federschnee.

Die Graue denkt sich schadenfroh,
die Weiße, die ist sowieso
ein ziemlich eingebildet Vieh,
ein bisschen ärgern schadet nie!

Kaum gesagt, ist´s schon getan,
die Graue fängt zu hauen an.
Doch die Weiße, gar nicht dumm,
die duckt sich, macht den Rücken krumm.

Der Schwung, der wirft - sie fasst es kaum -
die graue Taube von dem Baum.
Sie fällt etwa drei Meter tief,
ihr Flügel hängt nun etwas schief.

Und die Moral von der Geschicht´
ärgere weiße Tauben nicht!
Wer anders ist, der soll es bleiben,
mehr Toleranz hilft Hass vermeiden.


Ich hoffe, es gefällt... 
Ist schon spannend, was man alles früher so geschrieben hat. Deswegen stöber ich manchmal ganz gerne in alten Unterlagen herum, obwohl man so manchen Liebesbrief aus Jugendtagen doch besser hätte verbrennen sollen (es gibt schon echt Peinliches..., kennt ihr sicher auch, oder?) Ich stöbere dann noch ein wenig...(vielleicht ihr auch?)

Bis denn,

Euer Känguru

Montag, 4. Februar 2013

Frühlingslust

Draußen ist es viel zu grau,
ach wär der Himmel doch mal blau!
Das Känguru hat Frühlingslust
und tut was gegen Winterfrust.
Es schaut sich schöne Fotos an,
damit es sich erfreuen kann.

Hallihallo,

ja ja, der Winterfrust....ich hab echt die Schnauze voll vom Grau, von Regen, Kälte und Co. Und auch von kranken Kindern (nicht von den Kindern, nur von den Krankheiten...). Während das fiebernde Kängurutöchterchen auf der Couch leise schnarcht, hab ich ein paar Fotos sortiert. Und weil mich einige davon so an die Sonne erinnert haben (die man ja schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr zu Gesicht bekommen hat), habe ich beschlossen, ein paar davon hier zu posten:

Schöne Aprikosenblüten aus unserem Garten. Ich warte schon sehnsüchtig auf die nächste Blüte....

Und wenn diese hier ihre Köpfchen aus der Erde recken ist endlich der Frühling da:


Und jetzt muss ich noch meine geliebten Sommerboten hier einbringen:

Ein Kleiner Fuchs, in der Eifel fotografiert.....


Und hier noch ein Foto, auf das ich ganz besonders stolz bin, es hat nämlich ewig gedauert, bis ich den Schwalbenschwanz so aufs Foto bekommen habe:
Und wenn diese tollen Insekten wieder durch den Garten schaukeln und gaukeln (flattern klingt so nach Fledermaus ;-) ), dann ist Sommer!!!

So, das wars dann schon wieder, mein Kängurutöchterchen ist wieder wach und möchte Aufmerksamkeit.

Bis denn,

Euer Känguru

Sonntag, 3. Februar 2013

Verschönerungen

Ich kleines buntes Känguru
hatte heute keine Ruh.
Der Blog war mir nicht bunt genug
drum bastelte ich flugs im Flug
ein bißchen an dem Outfit rum,
ich finde, das war gar nicht dumm....


Sooo... ich habe meinen Blog aufgehübscht, ich hoffe er gefällt.
Ein bissl mit Photoshop gewerkelt und die Vorlagen hier genutzt, so langsam ist das in etwas so, wie ich mir das vorstelle.
Für die, die schon mal vorbeischauen: ich bin für Anregungen und Kritik immer offen. So als Blogneuling macht man ja bestimmt die typischen Anfängerfehler, falsche Schrift, falsche Farbe etc...

Jetzt hab ich genug am Lappi gesessen, wird Zeit für meine Mini-Kängurus... (und dafür, Papa-Känguru beim Kinder bespaßen abzulösen).

Bis denn,

Eurer Känguru


Freitag, 1. Februar 2013

Allerlei Gereimtes und Ungereimtes

Erstmal das Gereimte:

Hallo, ich bin ein Känguru,
ein kunterbuntes noch dazu.
Ich habe Punkte, Streifen, Flecken
und bin immer zu entdecken.
Hier ist meine bunte Seite
in ihrer ganzen schönen Breite.

Und nun das Ungereimte:

Hallo ihr Lieben,
ich werde mich hier austoben, bunt und wild... alles, was ich so erdenke, erwerkele und schreibe, dass müsst ihr hier ertragen... ;-).
Ich bin Mama von zwei Kindern und arbeite noch nebenbei... was bedeutet, dass ich viel zu wenig Zeit für meine (zu zahlreichen) Hobbies habe. Vielleicht kann ich mich durchs bloggen ja "zwingen" etwas mehr Kreativität in meinen Alltag zu packen und Euch dann zu zeigen.
Ich hoffe, wir werden viel Spaß miteinander haben....

Bis denn,

Euer Känguru!